Die Weltmusikerin Katy Sedna Mira, selbst auf verschiedenen Kontinenten aufgewachsen, und die erfahrene Musikpädagogin Hilde Kuhlmann haben einen großen, bunten Koffer mit Musik, Tanz, Ideen, Begeisterung und Erfahrung gepackt und freuen sich darauf, ihn gemeinsam mit Kindern aller Altersstufen auszupacken. Lieder aus Indien, Togo, Kenia, Russland und weiteren Ländern werden auf verschiedenen Instrumenten und auf vielerlei Weise vorgestellt und erlernt: mit Bodypercussion, Tanz, Call & Response und kleinen Geschichten.

Termine:

24.03.2017, 9.15 Uhr Aula Ruhrtalgymnasium, Schwerte

24.03.2017, 11.00 Uhr Aula Ruhrtalgymnasium, Schwerte

Irische, arabische, indische und afrikanische Lieder, portugiesische Fados und Kompositionen in Singer-Songwriter-Tradition: Das ist Katy, ein außergewöhnliches Talent und ein Kind aus verschiedenen Kulturen. Sie wuchs auf in Deutschland, in den USA, in Togo, Westafrika und Kenia, Ostafrika. Sedna schreibt ihre eigenen Lieder und singt in den Sprachen der Länder, in denen sie gelebt hat. Die Deutsch-Amerikanerin studierte in Boston am Berklee College of Music Songwriting und Jazzimprovisation. Sie lebte und hatte zahlreiche Auftritte als Sängerin und Gitarristin in New York City, Los Angeles, Boston, Lomé (Togo, Westafrika) und Edinburgh, sowie seit 2007 mit Luís Pedro Madeira in Coimbra. Jetzt tritt sie in Köln und Lissabon zusammen mit dem Geiger Martin Weber im Duo Cats n Fruits sowie mit der indischen Musikgruppe ANUBHAB in ihrem gemeinsamen Projekt »Indi Afro Jamboree« auf. Westafrikanische Lieder, nord- und südamerikanische Folksongs, portugiesische Fados, indische Ragas und französische Kinderlieder werden von ihr entdeckt, gesammelt und neu arrangiert. Dieser Reichtum an Erfahrungen, die sie in den Ländern dieser Welt gemacht hat, spiegelt sich in ihrer bezaubernden Musik und ihrer unvergleichlichen Stimme wider.
Dozentin für Ensembleleitung an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal. Sie ist freischaffende Chorleiterin verschiedener Chöre: dem Lustchor (ein Chor von Menschen mit bisher wenig oder schlechter Singerfahrung), dem TanzCHor60+ (Menschen über 60, die tanzen und singen), einem Jugendchor und diverser anderer Chor- oder Singangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Sie bietet u. a. Singen für Mitarbeitende von Betrieben, offene Singabende oder Fortbildungen mit Erwachsenen an. Ihr Schwerpunkt liegt in der Auseinandersetzung mit der persönlichen stimmlichen Entfaltung eines Menschen und der Verbindung von Stimme und Körperarbeit. Musikalisch ist sie von Auslandsaufenthalten, v. a. im südlichen Afrika geprägt, aber auch von der musikalischen Begegnung mit Menschen aus ganz unterschiedlichen Kulturen.

Das Konzert wurde im Rahmen des Pilotprojektes »Lehrerfortbildung Weltmusik« der beiden NRW Kultursekretariate und der Landesmusikakademie NRW mit Unterstützung des Landesmusikrates entwickelt. Bei Bedarf kann das Konzert mit einer regional bzw. städtisch begrenzten Fortbildung für Multiplikatoren durch die Landesmusikakademie NRW verbunden werden. Das Konzert vertieft dann die erworbenen Kenntnisse und zeigt, wie sie im (Schul-)Alltag eingesetzt werden können. Die genauen Bedingungen bitte bei Rita Viehoff erfragen (Kontaktdaten über http://www.kultursekretariat.de).

Beteiligte Städte:

  • Schwerte
  • Unna

"Katy Sedna Mira und Hilde Kuhlmann sind nicht nur Musikerinnen, sondern auch Weltenbummlerinnen. Katy Sedna Mira hat ihre Kindheit und Jugend in verschiedenen afrikanischen Ländern verbracht und zahlreiche Länder bereist. So konnte sie den Kindern einfühlsam und lebendig die Geschichten hinter den Liedern aus Gambia, Kenya, Indien und Russland vermitteln. Mit einfachen Instrumenten und viel Lebensfreude brachte das Duo seinem kleinen Publikum einfache Texte und Rhythmen zum Mitklatschen, Stampfen und Tanzen bei."

Ruhrnachrichten, 25.03.2017