Lade...

Spezielle Angebote

Morgensingen - zur eigenen Stimme finden

Zur eigenen Stimme finden: Sie hören und sich hören. Improvisationen laden dazu ein, die eigene Stimme zu entdecken. Die intensive und experimentelle Forschungsreise orientiert sich an der Stimmarbeit von Roy Hart. Neugier, Mut und Vertrauen sind gefragt.
Das Morgensingen wendet sich an Menschen, die sich intensiver mit ihrer Stimme beschäftigen möchten. Es ist dabei nicht wichtig, ob sie geübte oder unerfahrene SängerInnen sind, da es hier darum geht, die eigene Stimme zu entdecken und zu entwickeln. Sie kann aufgeregt, freudig, ängstlich, glücklich, entspannt klingen; und das alles an einem Tag.
In diesem Kurs kann die Stimme als kreativer Ausdruck von Gefühlen und Stimmungen erfahren werden: Dies ist weniger eine Frage der Technik als vielmehr des Sichlösens von Einteilungen in „schön“, „schlecht“, „häßlich“. Neben Körper- und Stimmübungen werden wir auch Lieder singen und erlernen und sie sowohl in der Gruppe als auch einzeln, zu zweit, zu dritt singen.
Die Stimme kann heute anders klingen als morgen. Auch die Körperarbeit ist in der Einzel- und Gruppenarbeit wichtig. Die Gruppen bestehen aus max. 10 Personen. Sie finden zweiwöchentlich dienstags vormittags statt.

Nur als Block buchbar. Momentan maximal 6 Personen pro Gruppe.

Termine

6.9. / 20.9., 10:00 - 12:00 Uhr
Kosten 50,00 Euro

Die Summe ist für den Gesamtkurs zu begleichen, auch wenn der/die  Teilnehmer:in an einzelnen Terminen verhindert sein sollte. (AGBs).

Bitte zu jedem Termin bequeme Kleidung, eine Decke, dicke Socken und etwas zu trinken mitbringen.

 

Abendsingen

In einem Kreis einfach loslassen und der eigenen Stimme folgen: Das offene, meditative Singen verbindet über Lieder aus vielen verschiedenen Kulturen. Die meditative Kreismitte lädt zum Lauschen und Innehalten ein. Alle zwei Monate kommen Menschen zum Abendsingen zusammen. Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Termine

Findet im Spätherbst wieder statt, Termine folgen.

Ohne Anmeldung

Offenes Singen am Arrenberg

Genauso bunt und vielseitig wie das Stadtviertel selbst ist der ArrenbergcHor und auch sein immer neues Repertoire. Die musikalischen Arrangements heißen Menschen mit oder ohne Singerfahrung willkommen. Offen ist der Chor auf allen Ebenen, auch für Menschen aus anderen Stadtvierteln. Am ersten Sonntag eines ungeraden Monats können sich Menschen aus der direkten und nicht-direkten Nachbarschaft über die Musik und ihre eigenen Stimmen begegnen. Und wer will, holt sich nachher noch einen Kaffee vom Italiener gegenüber und bleibt noch einen Moment zum Plaudern.

Ort: im Stadtteilquartier „Aufbruch“, Fröbelstraße 1/Ecke Simonstraße
Kosten: 5-10 Euro nach Selbsteinschätzung

Tuina und Klang

- mehr Infos folgen -

Termine

13.9., 17.9., 10.00 - 12.00 Uhr
Kosten 50,00 Euro